Pesto Genovese oder Basilikum-Pesto ist ein fester Bestandteil in der italienischen Küche. Ob zu Nudeln, zum Verfeinern von Gerichten oder auch als Würzsoße für Fleisch oder Hähnchen findet das Pesto Verwendung.

Grundzutaten sind Basilikum, Parmesan, Pinienkerne und Olivenöl. Wenn ihr jetzt fragt, warum selbst machen, wenn es das doch auch für kleines Geld im Supermarkt gibt?! Nunja .. es ist halt mal das drin, was rein gehört und schmeckt einfach viel, viel besser. Nur mal am Rande: Die Stiftung Warentest hat 2013 (ist jetzt schon etwas her) einen Test von Basilikum-Pesto gemacht und von 30 getesteten Produkten waren 11 (!) mangelhaft! Da kommt dann kein Olivenöl rein, Pinienkerne werden mit Cashews ersetzt und vom Parmesan will ich erst gar nicht reden. Also … selbst machen 🙂

Eigentlich gehört in das Pesto auch noch Knoblauch. Aufgrund der schlechten Verträglichkeit haben wir hier aber keinen Knoblauch verwendet. Wer es mag und verträgt, kann gerne auch etwas Knoblauch hinzufügen.

Noch ein Wort zum Preis. Die Zutaten sind nicht ganz billig, wenn man aber das Endprodukt probiert wird man merken, dass man viel weniger davon braucht. Der Geschmack ist einfach soviel intensiver und besser als das, was man bisher vom Fertigprodukt kannte.

Zutaten

  • 50 ml Olivenöl
  • 30g Parmesan
  • 20g Pinienkerne
  • 1 gute Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Knoblauchzehe (falls man das verträgt)
  • Salz
  • Pfeffer (nach Bedarf)

Zubereitung

Zubereitung

Die Pinienkerne leicht anrösten, den Parmesan grob reiben und die Basilikumblätter zupfen. Die Zutaten mit einem kleinen Mixer zerkleinern oder alternativ mit dem Stabiler durchmixen. Wenn man es etwas stückiger mag, kann man den Parmesan auch nur grob reiben und unterheben. Das Pesto mit Salz, je nach eigenen Vorlieben ggfs. auch mit Pfeffer abschmecken.

Zur Aufbewahrung das Pesto in ein kleines Glas geben und etwas Olivenöl darauf geben. Hierbei ist es wichtig, dass die komplette Oberfläche mit Olivenöl bedeckt ist. Wenn Pesto heraus schaut, fängt es innerhalb weniger Tage an, dort zu schimmeln. Also lieber einen Schluck mehr als zu wenig und dann das gute Pesto wegwerfen.

Pesto Genovese

Basilikum-Pesto
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: Italienisch, Mediterran
Portionen: 4

Zutaten

  • 50 ml Olivenöl Nativ
  • 30 g Parmesan
  • 20 g Pinienkerne geröstet
  • 30 g Basilikumblätter
  • 1 Knoblauchzehe optional
  • Salz
  • Pfeffer

Anleitungen

  • Basilikumblätter zupfen, Pinienkerne anrösten, Parmesan grob reiben
  • Alles mit einem kleinen Mixer oder Stabmixer aufmixen, abschmecken.
  • Zur Aufbewahrung in ein kleins Glas geben und komplett mit Öl bedecken.