Bücher zum weiterlesen:

Generell erstmal ein Hinweis: Achtung bei älteren Kochbüchern! Hier wird teilweise noch vermutet, dass man mit Antibiotika die Fructosemalabsorption behandeln kann. Außerdem sind in vielen Rezepten Zwiebeln verarbeitet, die zwar keinen Fructoseüberschuß haben, aber häufig schlecht vertragen werden.

Die Fructosefalle
Dr. med. Detlef Pape & Anna Cavelius

  • Tolles Buch
  • Dieses Buch beschäftigt sich mit den Hintergründen des steigenden Fructosekonsums, den gesundheitlichen Auswirkungen und den unterschiedlichen Zuckern.
  • Geht teilweise sehr ins Detail, aber es wird viel Hintergrundwissen vermittelt.

Genussvoll leben trotz Nahrungsmittel-Intoleranzen
Univ.-Doz. Dr. med. Maximilian Ledochowski

  • Verschiedene Unverträglichkeiten werden erklärt
  • Kombination von verschiedenen Unverträglichkeiten

App´s die weiterhelfen

HI,FM & Co.

  • Prima ist, dass man hier individuell die Ausprägung der jeweiligen Intoleranzen hinterlegen kann.  Dadurch kann man die Verträglichkeit der unterschiedlichen Lebensmittel abfragen und weiß schnell was man eher gut vertragen kann und was eher nicht.
  • Auch für Kinder hervorragend zu verstehen, da die Produkte gemäß Ampellogik hinterlegt sind. (Rot geht nicht, grün ist super etc.)
  • Im Details gibt es folgende Angaben: Anteil Fructose/Glucose, Sorbit, Oligosaccharide, Lactose, Saccharose, Histamin
  • Teilweise gibt es noch Erklärungen dazu, die helfen das ganze Thema besser zu verstehen.

Diese App hat uns (und unserem Sohn) am Anfang sehr gut geholfen! Auch heute schauen wir noch oft rein, wenn wir uns unsicher sind.